Stabilität der Tische

Die Verbindung zwischen Holz und Epoxydharz ist sehr stabilDie Verbindung des Epoxydharzes mit den verwendeten Hölzern ist äußerst stabil. Eigens durchgeführte Tests haben ergeben, das vor einer Trennung der Verbindung zwischen Holz und Harz das Holz bricht.

Da für den Bau der Unikate ausschließlich harte und qualitativ hochwertige Holzsorten wie Nussbaum, Eiche und Co. in einer Stärke von 30 mm aufwärts zum Einsatz kommen, darf behauptet werden, dass die Tische aus der Materialkombination Holz und Epoxydharz mindestens so stabil wie reine Holztische sind.

Durch die dünnflüssige Eigenschaft des frisch angerührten Harzes werden kleine Risse im Holz, die dieser lebendige Werkstoff mit sich bringt, komplett versiegelt. Das Ausgießen von Rissen stabilisiert den ganzen Tisch zusätzlich und sorgt zudem für tolle Effekte in der Gesamterscheinung.

Die Verbindung zwischen der Tischplatte und den Füßen geschieht mittels M8 Einschraubmuttern. Diese sorgen für hohe Stabilität und verhindern, dass Schrauben ausreißen könnten, wie es bei herkömmlichen Holzschrauben passieren kann. Pro Tischkufe werden 8 Edelstahlschrauben verschraubt.